35. Baden-Württembergische
Literaturtage
13. – 28.10.2018 Ludwigsburg

<< zurück

Ludwigsburg liest ein Buch

Ludwigsburg liest ein Buch - Im Fokus: Verwandlung und Identität

Mitlesen erwünscht: Anlässlich der 35. Baden-Württembergischen Literaturtage findet zum ersten Mal das Projekt „Ludwigsburg liest ein Buch“ statt. Über die Sommerferien waren alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, den Roman „Das Kleid meiner Mutter“ der Stuttgarter Autorin Anna Katharina Hahn zu lesen. Kurz vor dem Start der Literaturtage wird das Buch in der Stadtbibliothek unter dem Aspekt "Verwandlung und Identität" betrachtet. Die Stuttgarter Kunst- und Theatervermittlerin Sara Dahme moderiert die Veranstaltung.

Die Protagonistin des Buches, Anita, verwandelt sich in Mutter und Bruder, die Eltern werden zu Puppen und der Schriftsteller de Ruit ist nicht der, den er vorgibt zu sein. Sara Dahme begibt sich mit den Leserinnen und Lesern auf Spurensuche zu den zentralen Motiven des Romans.

 

 

 

Sara Dahme
Bild: Ronny Schönebaum

Sara Dahme, Kunst- und Theatervermittlerin aus Stuttgart, studierte an der ABK Stuttgart. Sie entwickelt verschiedene Projekte und Führungen z.B. in der Staatsgalerie Stuttgart, leitet Workshops im Theater Rampe und fühlt als Gastgeberin der Reihe „Sara Dahme trifft…" ihren Gästen aus Kunst und Kultur charmant auf den Zahn.