35. Baden-Württembergische
Literaturtage
13. – 28.10.2018 Ludwigsburg

<< zurück

Lesungen und Autorenbegegnungen

Lange Nacht der Poesie

Ein anspruchsvoller wie unterhaltsamer Abend mit Schätzen der Wortkunst von klassischer Lyrik bis Klangperformances im großartigen Bühnenturm der Akademie für Darstellende Kunst.

 

 

 

 

Mary Jo Bang
Bild: Matt Valentine

Mary Jo Bang hat mit „Elegie“ einen der herausragendsten Gedichtbände Amerikas veröffentlicht. „Elegie“, ausgezeichnet mit dem National Book Critics Circle Award, ist ein epischer Gesang, der von der Trauer um den Tod ihres 2004 an einer Überdosis verstorbenen Sohnes erzählt. Bang, *1946, lebt in St. Louis, Missouri. „Bang umkreist mit ihrer Sprache das Unbegreifliche des Todes – und zeigt uns, dass das Kopfspektakel im besten Fall ein ‚Knäuel aus Wahrheit und Erinnerung‘ ist“ (Nico Bleutge, Süddeutsche Zeitung).

Safiye Can
Bild: Jaques Fleury-Sintès

Safiye Can ist Lyrikerin, Autorin, Dichterin der konkreten und visuellen Poesie, Herausgeberin sowie literarische Übersetzerin. Geboren 1977 als Kind tscherkessischer Eltern in Offenbach am Main, studierte sie später Philosophie, Psychoanalyse und Rechtswissenschaft in Frankfurt am Main. Safiye Can wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis (2016) sowie dem Alfred-Müller-Felsenberg-Preis (2016).

Nadja Küchenmeister
Bild: Franziska Buddrus c/o Schöfling & Co.

Nadja Küchenmeisters Gedichte sind voller Erinnerungsbilder, rätselhaft und zurückhaltend. 1981 in Berlin geboren, studierte sie zunächst Germanistik und Soziologie sowie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Die Lyrikerin und Hörspielautorin erhielt für ihren ersten Gedichtband „Alle Lichter" 2010 u.a. das Hermann-Lenz-Stipendium und den Mondseer Lyrikpreis. 2012 erhielt sie den erstmals vergebenen Ulla-Hahn-Autorenpreis der Stadt Monheim.

Rike Scheffler
Bild: Valerie Schmidt

Rike Scheffler überschreitet mit der Vertonung und Performance eigener Gedichte künstlerische Grenzen. Die Berlinerin, *1985, die auf deutsch und englisch schreibt, ist Ludwigsburgs erste Stadtschreiberin und wird an diesem Abend ein Werk präsentieren, das sie während ihres Aufenthalts in Frühsommer entwickelt hat. „Rike Scheffler hat ein bemerkenswertes und verheißungsvolles Debüt vorgelegt", schreibt Tom Schulz (Signaturen) über Schefflers erste Publikation „der rest ist resonanz" (2014).

Ulf Stolterfoht
Bild: Dirk Skiba

Ulf Stolterfoht wurde 1963 in Stuttgart geboren und lebt heute als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Bekannt ist er für seine sprachkritische Lyrik und Essays, die in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht wurden. Er erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, zuletzt u.a. den Preis der Literaturhäuser (2016) sowie den Deutschen Literaturfond London (2016).

Michael Braun
Bild: Erich Malter

Moderator Michael Braun ist Literaturkritiker, Journalist und Herausgeber zahlreicher Anthologien zur Gegenwartslyrik. 2018 erhielt er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Michael Braun wurde 1958 in Hauenstein geboren und lebt in Heidelberg.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Wüstenrot Stiftung